Polizei stellt den Blitzer wieder auf

(Archivfoto: Naumann)

Im vergangenen Jahr haben sich 216 Unfälle im Kreisgebiet ereignet, bei denen die Hauptursache zu schnelles Fahren gewesen ist. Das vermeldet die Verkehrsunfallstatistik 2016 für den Landkreis Limburg Weilburg. Bei vielen dieser Unfälle wurden Menschen verletzt, sagt die Polizei und kündigt an, weiter den Blitzer aufzustellen, um Raser auszubremsen.

Seit dem Jahr 2015 veröffentlicht das Polizeipräsidium Westhessen, wo in der kommenden Woche Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung eingerichtet werden.

Anzeige

Am Dienstag, dem 18. Juli, werden die Beamten die Radarfalle an der Bundesstraße 456 in der Gemarkung Weilburg aufstellen.

Am Donnerstag, 20. Juli, wird der Verkehr auf der Bundesstraße 8 im Bereich Niederbrechen überwacht.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg