Lesezeit für diesen Artikel (998 Wörter): 4 Minuten, 20 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Einzelverkauf
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Scheitern ist keine Alternative"

PARTEIEN Ministerpräsident Bouffier spricht bei Jahresempfang der CDU über Sicherheit und Integration

Weilburg Ein Aufruf für bürgerschaftliches Engagement, für Europa und gegen Populismus: Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat in Weilburg ein Plädoyer für mehr Mut im Land gehalten. Lobende Worte fand er für Stadt, Bürgermeister und den CDU-Kandidaten für das Amt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
"Sowas habe ich, sowas hat Deutschland, in seiner Nachkriegsgeschichte noch nicht erlebt - es ist einfach ungeheuerlich." - Ungeheuerlich sind die Kommentare von THSOLMS@t-online.de!
Man braucht diesen Schwachsinn von Sicherheit und Integration der sog. Flüchtlinge gar nicht weiter zu lesen, was dieser CDUler ablässt.

Denn diese Partei hat es zugelassen, dass eine Person ganz Deutschland ins Chaos mehr
stürzt, mit offenen Grenzen, mit Rechtsbeugung und Unfähigkeit das Land vor einer Invasion von Illegalen zu schützen.

Deshalb ist jetzt jedes einlullen der Bevölkerung wegen der bevorstehenden Bundestagswahl schlichtweg eine Unverschämtheit!

Sowas habe ich, sowas hat Deutschland, in seiner Nachkriegsgeschichte noch nicht erlebt - es ist einfach ungeheuerlich.

Wenn die Geschichtsbücher einmal geschrieben sind, wird Merkel dort drinnen als der gesamtdeutsche politische Supergau beschrieben sein.

Hoffentlich wird Deutschland dann keine Geschichte sein....
Mehr aus Region Weilburg und Limburg