Lesezeit für diesen Artikel (531 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Vertrauen zurückgewinnen

BISTUM In Limburg soll es nun besinnlicher werden

Limburg. Kaum vorstellbar, dass der neue Limburger Bischof von einem so großen Medienaufgebot empfangen wird, wie es am Mittwoch beim Abgesang für Franz-Peter Tebartz-van Elst zu beobachten war. Um 12 Uhr hatte der Vatikan die Entscheidung des Papstes bekannt gegeben, als sich eine Karawane von Journalisten und Kameraleuten auf den Weg in die Domstadt machte.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Es ist unvorstellbar, dass eine einzige Person ( auch als Bischof ) diese Macht besitzt, soviel Geld auszugeben. Die zuständigen Verwaltungsräte des Bistum Limburg haben zu früh die ganze Misere " Ihrem " Bischof in die mehr
Schuhe geschoben. Sie sind ebenfalls in der Pflicht ( die ausführenden Firmen und Handwerker haben hoffentlich ihr Geld bekommen ? ).
Bei den Visitationen im Bistum wurde Tebartz-van Elst von den Pfarrgemeinderäten und Verwaltungsräten immer freudig empfangen.
Von Kritik war hier keine Spur.
Wo bleibt die christliche Nächstenliebe und die Kirchenaustritte mit dem Verhalten des Bischof Tebartz-van Elst zu rechtfertigen, ist zu billig !
Kirche sind viele ehrenamtliche Christen - ohne sie ist Kirche nicht möglich.
Mehr aus Region Weilburg und Limburg