Wegen Glätte: Zwei Verletzte bei Unfallserie

POLIZEI Auffahrunfall auf der B49 / Straße mehrere Stunden gesperrt

(Archivfoto: Naumann)

Auf spiegelglatter Fahrbahn war ein Autofahrer zwischen den beiden Abfahrten mit seinem Auto ins Schleudern gekommen. Der Wagen prallte gegen die Leitplanke und drehte sich. Der Mann wurde laut Polizei vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gekommen.

Infolge dieses Alleinunfalls kam es kurz hinter der Unfallstelle zu mehreren Auffahrunfällen. Laut Polizei kam das erste Auto vor der Unfallstelle zum Stehen. Der nachfolgende Autofahrer brachte sein Auto wegen Glätte nicht mehr zum Stehen und fuhr auf den Vordermann auf. Auto Nummer drei wiederum kam rechtzeitig zum Stillstand. Das gelang dem nachfolgenden Fahrer nicht, sein Wagen fuhr auf.

Bei der Karambolage wurde eine Beifahrerin leicht verletzt und zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 13 500 Euro.

Die B 49 war zwischen den Anschlussstellen Heckholzhausen in Fahrtrichtung Limburg während der Bergungsarbeiten zwischen 8 und 10 Uhr gesperrt. ⋌(ohe)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg