Wurst-Jan versüßt den Schoppen

FREIZEIT Weilburg lädt zum Weinfest - und parallel kommen die Marktschreier in die Stadt

Die Marktschreier kommen: Wurst-Jan und seine Truppe sind zum Weinfest auch in Weilburg. (Foto: Veranstalter)

Vom 25. bis 28. Mai können Besucher wieder das Weinfest in Weilburg genießen. (Archivfoto: Bach)

Sie alle freuen sich schon auf das Weinfest (von links): Volker Knorz von KLA-Tencor, Manfred Eichbladt (Stadt Weilburg/Organisation), Ellen Schliffer (Brezeln) mit den Enkeln Lena und Kim-Heidi, Bürgermeister Hans-Peter Schick, Stefano Di Lena (Spätzle), Eva Weimar (Weinstand), Sandro Di Lena (Spätzle), Sabine Kissel (Metzgerei May) und Werner Mendt (Flammkuchen). (Foto: Bach)

Bild 1 von 3

Zusammen mit den Marktschreiern wird den Besuchern "Erlebniseinkauf mit Vergnügen und Scherzen" geboten, und der verkaufsoffene Sonntag in den Geschäften der Stadt lädt ebenfalls zum Bummeln und Einkaufen ein.

Das Musikprogramm des Weinfestes bietet für jeden Geschmack etwas Passendes. So bindet sich auch die beliebte Brunnenkonzert-Reihe mit ein und bringt an zwei Nachmittagen Volkstümliches mit: Am Donnerstag, 25. Mai - Christi Himmelfahrt und Vatertag - spielen von 14.30 bis 16.30 Uhr die "Hui Wäller Kölbingen" unter dem Motto "Frisch wie der Wind" auf. Am Sonntag, 28. Mai, ebenfalls von 14.30 bis 16.30 Uhr, sorgen die "Wiesensee-Musikanten" unter dem Motto "Egerland trifft Westerwald" für gute Stimmung.

Am Donnerstagabend, 25. Mai, spielt die Band "Querbeet" von 18 bis 22 Uhr. Am Freitag, 26. Mai, wird Peter Grün seine Fans von 19 bis 24 Uhr begeistern. Am Samstag, 27. Mai, lädt von 19 bis 24 Uhr "Weilburg goes acoustic" mit Atlantic City (Michael Diehl, Seven Years und Kamadi) zu Spaß und guter Musik ein.

Das Weinfest kann besucht werden am Donnerstag, 25. Mai, von 11 bis 22 Uhr, am Freitag und Samstag, 26. und 27. Mai, von 17 bis 24 Uhr, und am Sonntag, 28. Mai, von 11 bis 18 Uhr.

Die gesamte Weilburger Innenstadt und das Gewerbegebiet Kubach laden am Sonntag, 28. Mai, von 12 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Weitere Informationen zum Weinfest gibt es bei der Stadtverwaltung, Mauerstraße 6/8, 35781 Weilburg, & (0 64 71) 3 14 68 und im Internet unter www.weilburg.de.

Und: Die Marktschreier kommen wieder nach Weilburg. Vom 25. bis 28. Mai ist es wieder so weit. Auf dem Marktplatz geht es am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, um 11 Uhr los - mit Freibier und Probierhäppchen.

Ihre Waren unters Volk bringen wollen:

Nudel-Ralli, alias Ralf Hörnchen, der seit über 30 Jahren Marktschreier mit Leib und Seele ist.

Wurst-Jan, der "Chef" der Marktschreier mit leckerer Wurst und Schinken hat stets einen lockeren Spruch auf der Zunge.

Klangvolle Namen: Nudel-Ralli, Käse-Alex, Keks-Sascha und Blumen-Jan

Käse-Alex, mit Spezialitäten aus ganz Europa, der Nachwuchs-Marktschreier mit gerade mal 17 Jahren, aber schon drei Jahre dabei.

Keks-Sascha aus Bayern mit süßen Naschereien, war vorher zehn Jahre als Clown im Zirkus Althoff tägig war.

Blumen-Jan bringt natürlich bündelweise die Blumen aus Holland mit.

Mit im Gepäck hat die schlagfertige Gruppe auch einige Händler, die Bunzlauer Keramik, Dekoartikel, Gewürze, Schmuck oder Tiroler Bergkäse verkaufen.

An vier Tagen wird den Besuchern somit ein Einkaufserlebnis der besonderen Art geboten.

Natürlich ist für den großen und kleinen Hunger bestens gesorgt: Aal-Matze bietet ein großes Fischangebot, wie etwa Aal, Backfisch in Bierteig, Calamares, Fischfrikadellen, Krabben, Räucherlachs oder Matjes.

Und wer keinen Fisch mag - für den gibt es Steaks und Bratwurst vom Schwenkgrill, Pommes, Lángos, Waffeln, Crêpes, Poffertjes - eine niederländische Gebäckspezialität - und im kleinen Biergarten wird sich um den Durst der Besucher gekümmert.

Die Marktschreier haben am Donnerstag von 11 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag von 9 bis 19 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. (mb)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Weilburg und Limburg