Holzhäuser Wanderfreunde umrundeten die Dautpher Streuobstwiese

Gestartet wurde wie oft bei den Extratouren am Wanderportal in Dautphe hinter dem Dorfgemeinschaftshaus. Zuerst wanderten wir nordwärts leicht aufwärts Richtung Wilhelmshütte, vorbei an der Schutzhütte Wolfgruben, um den Kollberg herum bis zur Wacholderheide. Hier konnten alle bei einer kurzen Pause die Eigenart dieses Naturkleinodes  bewundern. Weiter abwärts gelangten wir dann ins Kohlbachtal und über den Bach vorbei am Freizeitlager hinauf zum Lautzebachweiher und dann  zur Streuobstwiese. Von dem sonst reichhaltigen Obstangebot war jedoch dieses Jahr nicht sehr viel zu sehen, was aber dem diesjährigen Wetter zuzuschreiben ist. Bei der Rast auf der "Wiese" hatten Hiltrud und Liane aber trotzdem Obst für alle parat, in fester wie auch in flüssiger Form. Um den Dospel (342m ü.NN) herum liefen wir auf der gut markierten Strecke weiter, schlugen aber bald einen Weg zum Freibad und dem bekannten Apfelsafthäuschen ein. Hier bewirteten uns die Obst- und Gartenbauern Dautphe mit Speise und Trank, dafür unseren herzlichen Dank. Deshalb konnten wir auch den Rest des Weges gut bewältigen. Zuerst aufwärts und vorbei an der Schutzhütte in Dautphe kehrten wir abwärts zurück zum Ausgangspunkt. Natürlich stand auch ein Kurzbesuch der Martinskirche im Programm. Anschließend bedankte sich Rainer Debus im Namen aller bei den emsigen Organisatorinnen für die schöne, erlebnisreiche Wanderung. Am Wanderportal schloss sich sodann der Kreis für die 31 Wanderfreunde für diese 11 Kilometer in und um unsere Gemeinde.

Anmerkung : Bei schönem Wetter ist dieser Rundweg für jeden Naturfreund ein Erlebnis. Frisch Auf !


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Hinterland und Marburg