Kletteration des Waldkindergartens "Wühlmäuse" Volpertshausen

"Hoch oben in den Baumkronen"
Bild 1 von 3

Ausgestattet mit „Kletterhelm“ ging es an diesem Tag zu unserem „Kletterwald“ oberhalb des Bauwagens. Die Aufregung und Spannung war bei allen zu spüren. Als erstes stand Regelkunde auf dem Programm. „Nicht an Karabinern schrauben!“, „Jeder kann so hoch klettern wie er möchte!“ usw. Dann machten wir gemeinsam einen Rundgang durch die verschiedenen Stationen. Es gab eine Riesenschaukel, einen 10 Meter hohen Kletterbaum und eine 30 Meter lange Seilbahn. Die Kinder staunten nicht schlecht. Sie fingen an zu diskutieren, wer sich denn trauen würde, zu klettern. Dann wurden Gruppen eingeteilt, und es konnte endlich losgehen. Für die Kinder, die gerade nicht an den 3 Stationen waren, gab es einen Niederseilgarten zum Klettern, und Hängematten zum entspannen. Ungeduldig warteten alle, bis sie an der Reihe waren. Man konnte das Leuchten in den Augen sehen, als sie von den einzelnen Kletterstationen  zurückkamen. Man konnte selber entscheiden, wie hoch man klettern, bzw. schaukeln wollte.  Auch bei der Seilbahn bestimmte man die Höhe und Länge der Fahrt selber. Alle Kinder testeten ihre Grenzen aus. Die meisten Kinder gingen sogar ein Stückchen darüber hinaus.

Leider war der Vormittag viel zu schnell vorbei. Gerne wären viele Kinder noch einmal geklettert oder mit der Seilbahn gefahren. Es war für alle, auch für die Erzieher, ein unglaubliches Erlebnis an das wir noch lange zurück denken werden. Wir bedanken uns bei den Helfern für die viele Mühe die sie sich gemacht haben. Sie haben uns einen unvergesslichen Vormittag beschert.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Hinterland und Marburg