Marburger SV 1928 startet beim 10. Wintermeeting in Dillenburg

Weibliches Trio nimmt auf der 50-Meter-Bahn sechs Bestzeiten und Edelmetall mit nach Hause
Sabrina Försterling, Frederike Will, Lea Bischofsberger, Nathalie Richter (Trainerin)
Sabrina Försterling, Frederike Will, Lea Bischofsberger, Nathalie Richter (Trainerin)

Einiges vorgenommen hatte sich die 14-jährige Sabrina Försterling, die ihre bisherigen Bestzeiten  über 200 m Freistil (2:34,29/7.) und 200 m Rücken (2:52,47/4.) um einige Sekunden verbesserte. Obwohl sie über 50 m Freistil einen Hauch über ihrer Bestzeit lag, setzte sie sich in der inoffiziellen Jahrgangswertung an die Spitze.

Nachdem die Saison bei Lea Bischofsberger (Jg. 95) mehr als erfolgreich verlaufen ist, testete sie erstmals die 50-Meter-Bahn. Die Bilanz von drei persönlichen Bestzeiten und einer Bronzemedaille über 200 m Rücken kann sich wiederum sehen lassen. Frederike Will (Jg. 96), die vor knapp einem Jahr vom TV Dillenburg zum Marburger SV wechselte, blieb über 200 m Freistil auf ihrer ehemaligen "Hausstrecke" hinter ihren Möglichkeiten. Besser lief es im Rennen über 50 m Freistil (31,11), indem sie ihre Bestzeit auf die Sekunde genau bestätigte.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2011
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Hinterland und Marburg