Roth präsentiert sich auf Messe in Paris

WIRTSCHAFT  Neue Maschine gut nachgefragt

Der Hauptsitz von Roth Industries in Buchenau. Die Familie Roth betont, dass sie auch die Zukunft des Familienunternehmens im Hinterland sieht. (Foto: Roth Industries)

Der Hersteller zeigte auf der internationalen Fachmesse für die Verbundwerkstoffindustrie seine Maschinenbaukompetenzen für das Faserwickeln (Filament Winding), die Prepreg- und Organoblechherstellung.

„Die Messe war ein absoluter Erfolg. Unsere neuen Produkte hat das Fachpublikum mit großem Interesse aufgenommen“, erklärte Bernd Fischer, Vertriebsleiter von Roth Composite Machinery.

„Mit der neuen Rothawin Technologie beschleunigen wir die Filament Winding Prozesse zur Herstellung von Wasserstofftanks in Großserie um das Fünf- bis Zehnfache.“

Auch die neue Maschine „Eco“ erfreue sich einer „tollen Nachfrage“, so der Vertriebsleiter der Roth-Tochter.

Günstig und flexibel einsetzbar

Andreas Reimann, Geschäftsführer von Roth Composite Machinery, sagte: „Aufgrund der auf der Messe JEC gespürten Nachfrage nach günstigen und besonders flexibel einsetzbaren Fertigungstechnologien wollen wir als Technologieführer nun auch in das Feld des robotergestützten Filament Windings investieren.“ (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Aus der Wirtschaft