„Breite Erle“-Asphaltschicht ist abgefräst

Dautphetal/Gladenbach Seit einer Woche laufen nun die Bauarbeiten an der Bundesstraße 453 im Bereich der „Breiten Erle“ zwischen Runzhausen und Holzhausen. Bisher wurden auf der Strecke die Schutzplanken abgebaut und die Asphaltschichten abgefräst, teilte die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil auf Anfrage mit. „Dabei wurde wie geplant das teerpechhaltige Material getrennt vom unbelasteten Asphalt ausgebaut“, sagt Sprecherin Bettina Amedick. Teerpechhaltiger Asphalt ist per Definition als „gefährlicher Abfall“ nach Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz eingestuft und muss getrennt entsorgt werden. Unbelasteter Asphalt kann dagegen recycelt werden, erklärt sie. Im Laufe des Freitags wurden die Rasengittersteine entfernt. Nächste Woche beginnt die Neuprofilierung des Untergrundes. (crö/Foto: Röder)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg