„Wolf – wohin gehst du?“

Vortrag  Professor Michael Stubbe spricht im Bürgerhaus Biedenkopf

Die Zahl der in Deutschland lebenden Wölfe steigt. Wie die Entwicklung in Zukunft weitergeht, erläutert Professor Michael Stubbe am 25. November in Biedenkopf (Foto: Wüstneck/dpa)

Stubbe ist laut Veranstalter ein national und international renommierter Wissenschaftler, der sich seit Jahren mit dem Thema der in der Bundesrepublik Deutschland zunehmenden Wolfspopulation beschäftigt. Laut offizieller Statistik der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf wurden für das Jahr 2015/2016 47 Wolfsrudel und 15 territoriale Paare gezählt (Stand November 2016).

Damit sind insgesamt rund 500 Tiere nachgewiesen, wobei bei der derzeitigen Reproduktionsrate in zehn Jahren mit bis zu 4000 Wölfen zu rechnen ist. „Damit dürfte sich das bisher ausschließlich in Norddeutschland nachgewiesene Ausbreitungsgebiet in Zukunft auf das gesamte Bundesgebiet ausdehnen“, heißt es in der Einladung. „Damit einhergehend ist mit einem zunehmenden Konfliktpotential mit der Bevölkerung, insbesondere den Weidetierhaltern und einzelnen Wildtierarten zu rechnen“, schreibt die Jägervereinigung Hinterland. Der Vortrag und die anschließende Diskussion sollen die Möglichkeit bieten, die derzeit gesicherten Fakten und die zu erwartende Entwicklung kennenzulernen und mögliche Antworten auf einvernünftiges Wolfsmanagement für die Zukunft zu erörtern.

Der Eintritt ist frei und alle an diesem Thema interessierten Bürger sind laut Veranstalter eingeladen. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg