3000 bejubeln in Gladenbach den Einzug ist Halbfinale

KIRSCHENMARKT Festzelt zu Public Viewing zum Bersten voll / Fußballfans sind aus dem Häuschen

Die Gladenbacher Fussballfans im berstend vollen Festzelt bejubeln in der 13. Minute das 1:0 für Deutschland. (Foto: Heimrich)

Fotostrecke

Es ist heiß im Zelt- wegen der Temperaturen, die hier herrschen, und wegen des Temperaments der Fußballfans, die nach dem frühen 1:0-Vorsprung der deutschen Elf im Spiel gegen die Franzosen in ohrenbetäubenden Jubel ausbrechen.

Eng an eng drängen sich die Fans auf den Bänken, viele im Trikot. Sie sitzen auf dem Laufsteg, drängen sich stehend an den Seiten. Auch draußen vor dem Zelt verfolgen Kirschenmarkt-Besucher die Viertelfinalbegegnung, der Spielverlauf dröhnt aus den Lautsprechern.

Bangen bis zum Ende

Die Pause nach 45 Minuten kommt gerade richtig, für die Spieler in Rio de Janeiro wie für die Fans in Gladenbacher. Dann geht es weiter, mit Hoffen und Bangen, bis zur vierten Nachspielminute. Das Spiel ist aus, der Jubel bricht los - noch lauter, noch tosender, es gibt kein Halten mehr.

Und es gibt auch noch einen weiteren Grund zum Jubeln: Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim verkündete, dass das Festzelt trotz dem regulären Ende des Kirschenmarktes am Sonntag noch eine ganz Woche stehen bleiben werde, um den Gladenbachern Public Viewing zu ermöglichen. Gezeigt werden sollen alle noch ausstehenden Spiele der Fußball-WM inklsuive des Finales am Sonntag, 13. Juli.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg