Der Wildkatze auf der Spur

NATUR  Informationsabend am Dienstagabend in Bad Endbach

Eine Wildkatze schleicht durchs Unterholz. Am Dienstagabend, 13. November, informiert der Bund für Umwelt und Naturschutz in Bad Endbach darüber, ob die Tiere im Naturpark Lahn-Dill-Bergland nachgewiesen werden konnten. (Foto: Weller/Blickpunkt Natur)

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lädt gemeinsam mit dem Naturpark Lahn-Dill-Bergland zu einem Informationsabend rund um die Wildkatze am Dienstag, 13. November, um 18.30 Uhr in den Kursaal der Gemeinde Bad Endbach (Herborner Straße 1 ) ein. Bei der Veranstaltung werden die Ergebnisse der Lockstock-Aktion vorgestellt, bei der im letzten Winter im Naturpark nach der scheuen Waldbewohnerin gesucht wurde.

60 Lockstäbe aufgestellt

„Um der Wildkatze auf die Spur zu kommen, wurden 60 Lockstöcke, mit Baldrian besprühte Dachlatten, in einem 600 Quadratkilometer großen Gebiet ausgebracht“, erklärt BUND-Wildkatzenexpertin Susanne Schneider. Diese Lockstäbe wurden im wöchentlichen Turnus auf Haare der Wildkatze abgesucht. Auch die Forstämter Herborn, Wetzlar und Biedenkopf unterstützten das Projekt tatkräftig. Rund 70 Haarproben wurden gesammelt, die nun genetisch analysiert sind.

„So viel sei verraten: wir konnten die Wildkatze nachweisen. Wann, wo und wie viele, das werden wir dem Publikum an diesem Abend vorstellen“, verspricht Schneider. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg