Lesezeit für diesen Artikel (992 Wörter): 4 Minuten, 18 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Die Mehrheit will helfen

ASSMANNS MÜHLE Nur mit weiterer Bürgschaft kann Insolvenz abgewendet werden

Angelburg-Frechenhausen. Da staunten einige Angelburger Gemeindevertreter nicht schlecht, was ihnen in der jüngsten Sitzung als Tischvorlage gereicht wurde: Um eine drohende Insolvenz des Alten- und Pflegeheimes "Assmanns Mühle" abzuwenden, muss sofort ein zinsloses Darlehen über 530.000 Euro von der Gemeinde aufgenommen und an die Betreiberfirma weitergereicht werden.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Das war doch eigentlich von Anfang an klar.
Jemand übernimmt das Ruder einer GmbH, der keinerlei Vorkenntnisse hat, wie man mit Geld umzugehen hat.
Da hat man schnell mal zu" tief in die Tasche gegriffen", da es ja mehr
nicht das eigene Geld ist.
Dann zahlt man noch Löhne für "Freunde", die jeder Leistung entbehren!!!
Wer verdient schon über 1900,-€ bei Halbtagsjob???"""
Welches Familienmitglied ist mittlerweile nicht in der GmbH Zahlungsempfänger???
Das Ganze war und ist ein Prestigeobjekt und die Gemeinde Angelburg hat da lustig mitgespielt, dafür darf sie das jetzt auch auslöffeln.
Wer gibt denn einen ZINSLOSEN Kredit......dann noch mehr als eine halbe Million???
Welcher Geschäftsmann könnte sich das leisten???!!! KEINER
Doch wir Bürger der Angelburger Gemeinden stehen mit unserem Geld gerne zur Verfügung....................wir haben ja schließlich keine Chance!!!!!
Das die Mitarbeiter der GmbH jahrelang darunter zu leiden hatten war einem Herrn Haffer doch sch.....egal.
Sie mussten auch starke finanzielle Abstriche hinnehmen, damit das Prestigeobjekt seinen Lauf nehmen konnte, wie ich erfahren habe.
Jetzt steht man vor dem Abgrund und reißt die Arme hoch, um Hilfe ringend!!!
Der Steuerzahler wird mal wieder nicht gefragt!!!!
DEMOKRATIE sieht leider Gottes heutzutage so aus und der Angelburger Gemeindevorstand steht nun vor einem großen finanziellen Problem.
Was ist hier anders gelagert, als am Flughefen Berlin?......nichts!!!
Privatunternehmer bauen finanzielle Missstände und der Steuerzahlen muss dafür gerade stehen.
Mehr aus Region Hinterland und Marburg