Elisabethmarkt und Kirmes locken nach Marburg

Volksfest  In der Innenstadt und in Weidenhausen gibt es vier Tage lang Erlebnis, Kultur und vielfältige Marktangebote

Unter dem Motto „Sozial. Regional. Phänomenal“ steigt vom 12. bis zum 15. Oktober wieder der Elisabethmarkt in Marburgs Innenstadt. (Foto: Isenberg)

Mit dem kostenlosen „Elisabethexpress“ kommt man am Wochenende im Rahmen einer Hop-On-Hop-Off-Sonderfahrt leicht an die Orte des Geschehens, ohne das eigene Auto zu bemühen oder allzu viel Beinarbeit leisten zu müssen.

Am Samstag bietet der neue Marburger Oberstadtmarkt Spezialitäten und Lebensmittel. Außerdem fertigt der Künstler Rupert Eichler Porträts der Besucher an.

Samstag und Sonntag wird im Steinweg und in der Barfüßer Straße auf dem Elisabeth-Regionalmarkt wieder eine Mischung aus Kunsthandwerk und Spezialitäten geboten. Verkauft wird alles von Schokofrüchten über handgefertigten Schmuck, Holz- und Papierkunst bis hin zu Brotaufstrichen und hessischer roter Wurst. Zudem gibt es einen Buchbindeworkshop und für Kinder einen Mosaikworkshop.

Riesenrad bietet Traumblick

Auf der Innenstadtkirmes von Freitag bis Montag locken das Riesenrad mit Traumblick über Marburg, zahlreiche Fahrgeschäfte und Stände mit Currywurst oder Zuckerwatte. Die Innenstadtkirmes ist Freitag von 13 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 23 Uhr und Montag von 13 bis 23 geöffnet.

Am Sonntag findet von 11.30 bis 17.30 Uhr rund um die Elisabethkirche wieder der Elisabeth-Sozialmarkt statt. Diakonische und soziale Vereine sowie Initiativen aus Marburg und der Region informieren über ihre Arbeit, bieten ihre Produkte an und machen Spiele und Aktionen für Kinder. Es gibt Waffeln, Kaffee und Kuchen sowie Herzhaftes. Die Musikschule gibt Livekonzerte.

Eigenartige und schöne Dinge kann man auf dem Marktplatz beim Kuriositätenjahrmarkt am Sonntag von 12 bis 18 Uhr erleben: zaubern und Jonglage mit türkischem Eis, eine interaktive Spieleinstallation, Automatentheater, eine Zaubertöpferscheibe und das Kabarett der guten Wünsche.

Der Bücher- und Plattenflohmarkt im Kulturladen KFZ findet auch wie gewohnt von 13 bis 17 Uhr statt. Schlendern und shoppen ist am verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 18 Uhr in der Innenstadt möglich.

Enten und Fahrräder in Weidenhausen

Auch in diesem Jahr findet das Weidenhäuser Entenrennen statt. Die Enten gibt es in den Geschäften Weidenhausens und in der Oberstadt zu kaufen. Abgeben kann man sie am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 12 Uhr, das Rennen am Bootssteg startet um 13 Uhr. Gewinne gibt es für die am schönsten geschmückte und die schnellste Ente.

Auf der Weidenhäuser Fahrradbörse werden rund 200 Räder aller Preiskategorien am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr angeboten und von 12 bis 18 Uhr findet der Weidenhäuser Flohmarkt der Anwohner statt. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg