Lesezeit für diesen Artikel (957 Wörter): 4 Minuten, 09 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Einzelverkauf
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Mit der AfD gegen Höcke-Hetze

KREISTAG Sechs Fraktionen stellen Antrag / Alle Parteien sind im Punkt Distanzierung einig

Marburg-Biedenkopf Politische Hetze nach Art eines Björn Höcke hat unter Demokraten keinen Platz. Das unterschreiben alle Fraktionen im Kreistag Marburg-Biedenkopf auch die AfD.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Ach Herr Behlen,

ich stehe nun weißgott nicht der AfD nahe, und ich finde die Äußerungen eines Herrn Höcke auch unerträglich. nde(r) Wirkung auf die Zuhörerschaft“ und „Goebbels-Methoden“ kritisieren, ist schon mehr
verwunderlich. Haben Sie nicht selbst im Jahr 2013 die Grünen und deren Wähler als „rot-grün-braunen Mob“, „linke SA“, „Drecksnazis der linken Szene“ und „Ökofaschistidioten“ bezeichnet? Ja, da müssen sich selbst AfD und NPD verdammt anstrengen, um auf Ihr Niveau hinunter zu kommen. Finden Sie Ihre Äußerungen intelligenter als die eines Herr Höcke? Und wenn Sie sich an Ihre Wortwahl nicht mehr erinnern sollten (Politiker sind ja gerne mal ein wenig vergesslich), können Sie es z.B. hier noch einmal nachlesen: https://www.hna.de/politik/fdp-mann-joerg-behlen-nennt-gruene-mehrfach-oekofaschisten-3078315.html
Mehr aus Region Hinterland und Marburg