Lesezeit für diesen Artikel (800 Wörter): 3 Minuten, 28 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

23,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,00 €

Einzelverkauf

Zugriff auf diesen Artikel

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Einzelverkauf
Bitte Zahlungsart wählen:

0,50 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Mit der AfD gegen Höcke-Hetze

KREISTAG Sechs Fraktionen stellen Antrag / Alle Parteien sind im Punkt Distanzierung einig

Marburg-Biedenkopf Politische Hetze nach Art eines Björn Höcke hat unter Demokraten keinen Platz. Das unterschreiben alle Fraktionen im Kreistag Marburg-Biedenkopf auch die AfD.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Spätestens nach dem Brexit ist die Frage erlaubt, ob nicht die linke Gesinnungsethik ursächlich dafür ist, das die deutsche Migrationspolitik
derzeit die europäische Aufbauarbeit von zwei Generationen in den mehr
geschichtlichen Mülleimer befördert.

Vielleicht mal ein paar alternative Fakten:

- selbst die härteste deutsche Selbstgeisselung wird das dritte Reich nicht verhindern

- Europa ist ein Kontinent der Vielfalt, und für die meisten Europäern ist die Zugehörigkeit zu ihrer Nation Teil ihrer Identität, die sie durch Migration bedroht sehen. Brexit ist ein Symptom dafür.

- bei dem absehbaren Wachstum der Weltbevölkerung auf über 10 Milliarden Menschen ist Migration keine Lösung, sondern eine Verhinderungsstrategie

- Globalisierung lässt Wenige profitieren und drängt Viele an den Rand der Armut.

- Widerstand erfordert Selbstbewußtsein. Die Rumänen zeigen gerade, das auch ein korruptes Regime nachgibt, wenn die Menschen sich verstehen und zusammenhalten.

Und : aus Schuldkomplexen heraus entsteht eigentlich nie etwas Gutes.
Deshalb ist es richtig, Deutschland und die Deutschen daran zu errinnern, das sie kein Abbonement auf die Rolle als Weltfiesling haben, sondern einer Nation angehören, die auch ziemlich viel Gutes zustande gebracht hat.

Nichts anderes hat Höcke gesagt und eingefordert.

Ds nunmehr selbst im Kreistag diese Nazinummer abgezogen wird, sobald von einer etwas breiter aufgestellten Erinnerungskultur die Rede ist, ist eine ziemlich schlechtes Zeichen vor allem für die junge Generation. Die verdient es nicht, in Geiselhaft für die Sünden ihrer Urgroßväter genommen zu werden.
Mehr aus Region Hinterland und Marburg