Paar bedroht Somalier mit Messern - Zeugen helfen

Ein 30-jähriger Somalier ist am Donnerstagmittag am Hauptbahnhof in Marburg mit Messern bedroht worden. Zeugen griffen rechtzeitig ein. (Symbolfoto: Naumann)

Der Mann und die Frau schubsten ihr Opfer nach Polizeiangaben gegen 13.35 Uhr auf der Treppe des Bahnhofs. Als der 30-Jährige die Flucht ergriff, stellte ihn das Paar auf Höhe der Bahnhofstraße 30. Dort beleidigten der Mann und die Frau den Somalier und bedrohten ihn mit zwei Messern.

Als Zeugen einschritten und die Lage beruhigten, flüchteten die mutmaßlichen Täter.

Laut der Polizei war der Mann etwa 38 Jahre alt, rund 1,90 Meter groß und hatte kurze, weiße Haare und eine kräftige, muskulöse Figur. Er trug eine blaue Jeans und eine Jacke im Militärlook. Die etwa 33 Jahre alte und ungefähr 1,70 Meter große Frau trug eine schwarze Hose und hatte die Kapuze ihrer schwarzen Jacke aufgesetzt.

Die Polizei sucht Personen, die den Vorfall beobachtet haben und nimmt Hinweise unter (06421) 4060 entgegen. (hog)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg