Partyspaß beim Kirschenmarkt

FESTZELT  Fußball-WM, Disco und Showprogramm sollen für eine volle Hütte sorgen

Festwirt Klaus Weingärtner. (Foto: Haase)
Bild 1 von 4

Für Partyspaß ist beim größten jährlichen Volksfest in der Region gesorgt. An fünf Abenden treten Discjockeys, Bands und Solokünstler im Festzelt auf. Außerdem kommen Fußball-Fans im Stimmungstempel auf ihre Kosten. Denn zum Auftakt der „tollen Tage“ steht ein Public Viewing auf dem Programm.

Am Mittwoch, 27. Juni, bestreitet die deutsche Fußball-Nationalelf ihr letztes Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft in Russland. Die Partie gegen Südkorea wird um 16 Uhr in Kasan angepfiffen. Live-Bilder gibt es dann auch im Kirschenmarkt-Festzelt zu sehen. Festwirt Klaus Weingärtner hat dazu eine große Leinwand samt Beamer besorgt. Das Rudelgucken und Mitfiebern mit Jogis Jungs startet um 16 Uhr. Die Fans sollten aber frühzeitig kommen, rät Weingärtner. Polizei und Sicherheitsdienst werden genau darauf achten, dass das Zelt nicht überfüllt ist und genug Platz für die große Fußballparty bleibt.

Nach dem Abpfiff geht es ohne große Pause im Festzelt weiter. „Dann wollen wir unseren Gruppensieg feiern“, sagt Weingärtner. Ab 18 Uhr steigt dazu die WM-Power-Party mit flotter Musik. Daran schließt sich ab 20 Uhr die eigentliche Kirschenmarkt-Discoparty an. Für Stimmung sorgen Max Schweißhelm und DJ Mexcel. Sie hatten bereits im Vorjahr rund 1000 Feierfreudigen eingeheizt.

Blas- und Tanzmusik gibt es am Donnerstagabend (28. Juni) im Festzelt. Das Eröffnungskonzert gestalten ab 20 Uhr wieder der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Weidenhausen und der Musikverein Gladenbach. Gegen 22 Uhr übernimmt die Kapelle „The Tequilas“, die bis 1 Uhr die Gäste unterhält.

Flotte Rhythmen gibt es auch während der Wahl der Kirschenkönigin am Freitag (29. Juni) ab 20 Uhr zu hören. Der Spielmannszug und der Musikverein Gladenbach gestalten das Programm mit. Ab 21.30 Uhr ist dann wieder Tanzmusik angesagt. Die liefert bis 2 Uhr die Band „Mr. Starlight und Band“.

Gute acht Stunden lang erklingen am Samstag (30. Juni) Partyhits und Stimmungsmacher im Festzelt. Zum Auftakt des Abendprogramms spielt ab 20 Uhr die Band „For Your Ears Only“. Das Showprogramm beginnt um 22 Uhr. Im Einsatz sind diesmal „Sabbotage“ und Fabio Gandolfo.

Ballermann-Hits wie „Wir versaufen unser Geld“ und „Katharine, Katharine“ hat David Sobotta im Gepäck. Der 34-Jährige aus dem Westerwald, der unter dem Künstlernamen „Sabbotage“ auftritt, holte 2014 mit „Glück auf (Wir müssen aufhören weniger zu trinken)“ zum großen Schlag aus.

„Sabbotage“ und der singende Pizzabäcker Fabio Gandolfo sind bei der Samstagshow im Festzelt im Einsatz

Gemeinsam mit Deejay Biene, Resident-DJ im legendären Bierkönig auf Mallorca, sorgte er für den meistgespielten Hit in den großen Partytempeln der Playa de Palma. Auch in diesem Jahr stehen bei „Sabbotage“ wieder alle Zeichen auf Partypunk. Er bleibt seinem Stil treu – nun heißt es „Hömma Samma Womma Nomma (Bier trinken gehen)“.

Fabio Gandolfo entdeckte in der Pizzeria seiner Eltern sein Talent als Pizza-Jongleur. DJ Erwin Trott brachte den 33-Jährigen aus Fulda dann auf die Idee, einen eigenen Song aufzunehmen. Kurz darauf war das Lied „Du bist ne Pizza“ geboren, geschrieben und produziert von Ballermann-Star Ikke Hüftgold. Von da an jonglierte Fabio nicht nur, sondern sang dazu den dafür komponierten Song.

Der singende Pizzabäcker trat anschließend auf Mallorca sowie auch in der von Oliver Geissen moderierten RTL-Show „Es kann nur einen geben“ auf. Auf der „Supertalent“-Bühne zeigte Fabio Gandolfo ebenfalls sein Können. 2013 produzierte RTL mit ihm die Dating-Show „Mama Mia Wer heiratet meinen Sohn?“ und 2016 unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag.

Nach der Show steht die „Matthias-Baselmann-Band“ im Kirschenmarkt-Festzelt auf der Bühne. Bis 4 Uhr kann zu ihrer Musik gefeiert und getanzt werden.

Zum Ausklang des Gladenbacher Volksfestes spielt am Sonntag (1. Juli) von 19.30 Uhr bis Mitternacht die Band „For Your Ears Only“. Der Eintritt ins Festzelt ist an allen fünf Tagen frei.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg