Polizei kontrolliert jetzt verstärkt

KARNEVAL  Paul: „Wer fährt, trinkt keinen Alkohol und nimmt keine berauschenden Mittel“

„Fahren ohne Alkohol: Bob ist cool“ – das findet nicht nur die Polizei, sondern auch Zugmarschall Toni Ahlendorf, wie auf diesem Foto des Rosenmontagsumzugs in Marburg im Vorjahr deutlich wird. (Archivfoto: Röder)

Und um dies deutlich zu machen, dichten die Beamten sogar ein kleines Verschen für die Bütt‘: „Ein Narr tatsächlich ist, wer feiert, trinkt und lacht, steigt dann ins Auto ein beschwipst und unbedacht! Kommt er in die Kontrolle rein, war’s das mit dem Führerschein!“

Jedes Jahr zur Fastnachtszeit appelliert die Polizei an die Narren, das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Taxi umzusteigen oder einfach einen „BOB“ zu bestimmen, also jemanden der nüchtern bleibt und als Fahrer dafür sorgt, dass sowohl die Feiernden als auch die anderen Verkehrsteilnehmer sicher nach Hause kommen.

Und jedes Jahr kündigt die Polizei verstärkte Kontrollen zur Fastnachtszeit an und verweist auf die eigentlich bekannte Gefahr beim Fahren unter dem Einfluss alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel.

Die Ergebnisse der Kontrollen zeigten, dass sie notwendig seien, betont Marburgs Polizeisprecher Martin Ahlich. Die 14-tägige verstärkten Kontrollzeit bis zum Aschermittwoch der Fastnachtszeit des letzten Jahres brachte für Hessen folgendes zutage: 487 Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Alkohol am Steuer, 226 Verfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. 151 sichergestellte Führerscheine. 69 Unfälle unter Alkohol- und sieben weitere unter Drogeneinfluss mit einem Toten und 30 Verletzten.

Bernd Paul warnt vor den zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen von Alkohol am Steuer

„Wer fährt, trinkt keinen Alkohol und nimmt keine berauschenden Mittel zu sich. Wer danach handelt, kommt sicher durch die Fastnachtszeit, der riskiert Leben und Gesundheit weder für sich noch für andere Verkehrsteilnehmer und muss weder Führerscheinverlust noch sonstige zivil- oder strafrechtlichen Konsequenzen fürchten. Gleichzeitig leistet er einen ganz erheblichen Beitrag zur Verkehrssicherheit“, sagt Polizeipräsident Bernd Paul und wünscht allen eine „dolle fünfte Jahreszeit“. (crö)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg