Polizei nimmt Randalierer fest

Polizei
Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Der Vorfall ereignete sich am Montag kurz nach 5 Uhr. Der sichtlich aufgebrachte und erheblich alkoholisierte Mann ließ sich nicht beruhigen und  reagierte sofort aggressiv, heißt es im Polizeibericht. Die Polizisten, die er beleidigt und angegriffen hatte, überwältigten ihn. Bei dieser Aktion erlitt der polizeibekannte Neustädter leichte Verletzungen.

Angefangen hatte alles mit einem Streit des Mannes mit einer Gruppe auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig. Worum es bei diesem Streit ging, ist laut Polizei nicht bekannt. Er eskalierte jedoch derart, dass der Mann die Gleise vom einen zum anderen Bahnsteig überquerte. Ein uniformierter Frankfurter Polizeibeamter auf dem Weg zum Dienst hatte den Vorfall beobachtet, ging zu den Streitenden und erkundigte sich nach dem Grund des Disputs.

Noch vor einer Antwort ging der 36-Jährige sofort aggressiv auf den Polizeibeamten los und beleidigte ihn. Ein zweiter Polizist aus Bad Vilbel, noch in Zivil und ebenfalls auf dem Weg zum Dienst, reagierte und unterstützte den Kollegen. Der 36-Jährige ließ sich nicht beruhigen und nicht auf Distanz halten. Als er  in eine Kampfposition ging, griffen die Polizeibeamten zu und überwältigten ihn.

Die Bundespolizei übernahm den in Gewahrsam genommenen Mann. Ein Haftrichter verfügte den Verbleib zur Ausnüchterung bis 12 Uhr. Der Alkotest hatte 1,8 Promille angezeigt. Wegen der Gleisüberschreitung erwartet den Mann eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Hinterland und Marburg