Lesezeit für diesen Artikel (397 Wörter): 1 Minute, 43 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Zweite Welle erfasst Johnson Controls

STREIK IG Metall kündigt Großveranstaltung an, sollte Verhandlung ergebnislos sein

Dautphetal-Friedensdorf. Die IG Metall hat ihre Warnstreiks bei der Firma Johnson Controls in Friedensdorf am Mittwoch fortgesetzt. Eine Woche nach der ersten Welle holte die Gewerkschaft die Mitarbeiter aller drei Schichten erneut vor die Werkstore und ließ damit die Maschinen in den Hallen still stehen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Das mag ja alles sein, nur erwarte ich auch von einer regionalen Zeitung eine unparteiische und objektive Berichterstattung. Der obige Text wirkt jedoch vielmehr so, als habe man ihn von der Presseabteilung der IG mehr
Metall übernommen.
Wenn man Aussenstehender ist in sich nicht informiert hat, dann sollte man so Kommentare wie unterhalb unterlassen.
Johnson hat sich sehr wohl so einiges zu Schulden kommen lassen. Es werden Menschen rausgeekelt, man mehr
will 100de von Stellen abbauen, später das Werk schliessen und Wuppertal darf man auch mal als Beispiel heranziehen - sollen sich die Menschen hier auch so verarschen lassen?
Warum wird hier nur so einseitig berichtet?
Für mich als Außenstehender ließt sich der Artikel so, als ob hier ein Arbeitgeber der sich nichts zu Schulden kommen lassen hat mehrfach willkürlich lahmgelegt wird. Trotzdem mehr
lässt man nur eine Seite zu Wort kommen und ihre Argumente vortragen. Im Sinne des guten Journalismus würde ich mir wünschen, dass hier ausgewogener berichtet wird. Es sollten alle Parteien/ Meinungen repräsentiert werden, so das sich der Leser eine eigene, fundierte Meinung bilden kann.
Mehr aus Region Hinterland und Marburg