3.10.12 Tag des Kreisgruppenpokalwettkampfes

Turnierhundesport lockt viele Besucher
 In Wetzlar trafen sich am vergangenen Mittwoch begeisterte Hundesportler und deren Hunde, um am Ende des Wettkampfes den begehrten Wanderpokal der Kreisgruppe 2 mit ins Vereinsheim zu nehmen. 18 Mannschaften, darunter eine Jugendmannschaft aus Betziesdorf, a vier Hund-Menschteams starteten und nutzten die Chance, zu zeigen was sie können, aber auch Turnierluft zu schnuppern: „Gerade bei solch kleinen Turnieren haben Anfänger eine gute Möglichkeit erste Erfahrungen zu sammeln", Julian Wölfinger Trainer der HSF Launsbach. Es galt die Disziplinen Unterordnung, Hürdenlauf, Slalom, sowie den Hindernislauf zu bestreiten. Launsbach schickte zwei Teams ins Rennen und hatte zunächst eher die "Underdogposition". Gestärkt durch zwei Neuzugänge, aber keineswegs Anfänger, gingen sie jedoch zuversichtlich „ins Rennen“. Der tolle Zusammenhalt in der Mannschaft, aber auch konzentriertes und abwechslungsreiches Training verhalf dem frisch zusammengewürfelten Team Rot der Hundesportfreunde mit nicht nur fehlerfreien Läufen, sondern auch mit einem überragenden Hindernislauf (8,83sek.) zum Sieg. Mit 276 Punkten lag Launsbach knapp vor einer der vielen Mannschaften aus Garbenheim (274) und den sympathischen Hundefreunden aus Linden (272). Team Blau sicherte sich trotz 14 Fehlern einen tollen 14. Platz (236). Svenja Jantos mit Jenna und Sophia Mank mit Socke konnten als THS-Anfänger zufrieden nach Hause gehen und versicherten: „Jetzt haben wir Blut geleckt!“.
 

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar