DLRG macht die Kinder "wasserfest"

Gefahren lauern am und im Wasser
Bild 1 von 2

Jetzt war die DLRG KV Lahn -Dill auch in Kindergärten "Drachennest" Aßlar und "Regenbogenland" auch in Aßlar Dort haben die 22 Vorschulkinder (Regenbogenland) und 21 Vorschulkinder vom Drachennest viel gelernt über die Gefahren am und im Wasser unter der Leitung von den DLRG Kindergartenteamern Uli Seidel , Jan Wagner, Tanja Bourcarde und Julia Wiezcorek  alle (DLRG Aßlar)

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) engagiert sich seit vielen Jahren  für die Sicherheit von Kindern. Unter dem Motto „Wir machen wasserfest“ klären Rettungsschwimmer der DLRG Kindergartenkinder und deren Eltern in einer bundesweiten Kampagne frühzeitig über die Gefahren im und am Wasser, und über den richtigen Sonnenschutz auf. Mit Erfolg - seit dem Start der Kampagne DLRG Kindergartentag vor 13 Jahren gingen die Badeunfälle in der Altersklasse 0-5 von 58 (2000) auf 11 (2011) deutlich zurück. Diese Themen werden bei dem Projekttag auf dem „Trockenen“ im Kindergarten spielerisch aufbereitet.

1.         Information über Gefahrenquellen am und im Wasser und im heimischen Bereich

             Gartenteich und Regentonne

2.         Vermittlung von Baderegeln und richtigem Verhalten im und am Wasser

3.          Sonnenschutz     

4.         Information über die Aufgaben und Ziele der DLRG

5.         Motivation zum Schwimmen lernen

Die Kinder erleben die Bade- und Sonnenschutzregeln mit allen Sinnen: Ein Puppentheater mit Rudi dem Rettungsschwimmer, eine spannende Mitmachgeschichte und unterschiedliche Lernspiele zu dem auch das auspropieren der mitgebrachten Rettungsgeräte (Rettungsboje und Rettungsball) gehört, sorgen für jede Menge Spaß und Bewegung und binden die Kinder aktiv in das Programm ein. Seehund Nobbi, das Maskottchen der Initiative, ist dabei immer mitten drin.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar