Jugendreiturnier bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Anzeige

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.

Jugendreiturnier in Wetzlar bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.

Jugendreiturnier in Wetzlar bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.

Jugendreiturnier in Wetzlar bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.

Jugendreiturnier in Wetzlar bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.

Jugendreiturnier in Wetzlar bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.

Jugendreiturnier in Wetzlar bot großen Sport

Bei strahlendem Sonnenschein traten am vergangenen Wochenende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gegeneinander an. Mit ihren vierbeinigen Partnern zeigten die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen am Samstag in der Dressur und am Sonntag im Springen ihr Können. In der stets gut besuchten Reithalle im Wetzlarer Bodenfeld boten die Jugendlichen großen Sport. Liesa Kinzenbach (RFV Wetzlar) stellte am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis, wie man einen Stilspringwettbewerb mit der Traumnote 8,0 gewinnen kann. Mit Lukas,  der sich im Besitz des RFV Wetzlar befindet und dort als Lehrpferd eingesetzt wird, gelang ihr in dieser Prüfung der Sieg vor Maria Schmidt (RFV Aar-Niederweidbach) auf Castor und Niklas Alexander Klein (Reiterkreis Bad Nauheim) mit seinem Pferd Salondame. Ebenfalls erfolgreich  für den gastgebenden Verein waren Viktoria Wilhelmi und Kim Bohlen, die mit ihren Pferden Schneekönigin und Kurt LeBeau in der vierten Abteilung des Reiterwettbewerbs die Plätze eins und zwei vor Jasmin Filzen (RFV Zypressenhof) auf Shannon belegten.

Mit Parcival gelang Hannah Müller (RFV Wetzlar) in gleich zwei Wettbewerben, Dressur und Springen, eine Platzierung.

Bevor Anne Unzeitig (PSV PZA Beilstein) die letze und anspruchsvollste Prüfung des Wochenendes , eine Stilspringprüfung mit erlaubter Zeit, mit ihrer Stute Delina gewinnen konnte, hatten auch die jüngsten Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit ihren Ponys in der Führzügelklasse miteinander zu messen.  Auch hier war der RFV Wetzlar, vertreten durch Lisa Harth auf Schneekönigin, mit einem dritten Platz erfolgreich.

Insgesamt zeigten sich die Organisatoren  mit dem Ablauf des Jugendturniers und den sportlichen Erfolgen sehr zufrieden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar