Noch ein Gelato für die deutsch-italienischen Kinder der DIG Mittelhessen e.V.

Bild 1 von 3

Unter Leitung von der 1. Vorsitzenden der DIG Mittelhessen e.V., Rita Schneider-Cartocci, und mit der Unterstützung vom Jugendclub-Leiter Marius Witting und den zwei italienischen Gastschülern Emanuele Francescon und Martin Martinovic erhielten die Kinder Informationen über die Geschichte des Speiseeises auf Italienisch und Deutsch. Woher das Eis ursprünglich kommt, weiß niemand genau, vielleicht aus Florenz oder aus Neapel oder sogar aus der Zeit Moses. In Sizilien wurde die „Granita“ (gekörntes Wassereis mit Sirup) im Schnee auf dem Ätna erfunden.

Nachdem Kinder und Jugendliche die kurze zweisprachige Geschichte „Wer hat mein Eis gegessen? / Chi ha mangiato il mio gelato?“ zusammen gelesen haben, überlegten sie, wie sie tatsächlich ein Eis lecken oder essen. Dann kam es zum leckersten Teil der Veranstaltung. Mit einer kleinen Eismaschine stellten die Teilnehmer „Granita“ mit Eis, Madelsirup, Zitronensaft und Pfirsischpüree her. Selbstgemachtes Himbeerensorbet, Erdbeer-Yoghurette-Eis und Kirscheneis mit Schokoladenstückchen sowie Stracciatella, Vanille und Schokoladensorten mit Sahne bot Schneider-Cartocci den jungen Gästen und ihren Eltern an. Mit kleinen Dialogen auf Italienisch hatten die Kinder Spaß, einen Gelateria-Besuch in Italien zu spielen und das gute Eis zusammen zu essen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar