Überregionale Zusammenarbeit THW Wetzlar und THW Artendorn

Jugendgruppe aus Nordrhein-Westphalen zu Gast in Wetzlar

Nach der Anreise am 27. Mai, im strömenden Regen, konnten die Jugendlichen bei trockenem Wetter ihre erste Etappe von Gießen nach Wetzlar erfolgreich beenden.

Jugendgruppe aus Attendorn unterwegs auf der Lahn

Zum Abschluss des ersten Abends grillten die Jugendlichen mit ihren Betreuern auf der Grillhütte. Die Jugendbetreuer aus Wetzlar hatten sich bereits um Feuer und die Herrichtung der Grillhütte auf dem Übungsgelände gekümmert. Bei Gegrilltem und im Antlitz des Lagerfeuers konnten alle so diesen ersten Tag bei netten Gesprächen ausklingen lassen.

Begegnung der Jugendgruppen

Auch am zweiten Tag konnte die Helfer von morgen bei bestem Kanu-Wetter den Tag auf der Lahn zwischen Leun und Weilburg genießen. Ab dem Nachmittag bereiteten die Junghelfer aus Wetzlar den gemeinsamen Abend vor. Nach einer anfänglich sehr verhaltenen Kontaktaufnahme wurde das Eis jedoch schnell durch gemeinsame Spiele gebrochen. Man grillte und aß gemeinsam zusammen. Dank einiger Salat- und Kuchenspenden trugen alle zum Gelingen des Abendessens bei. Dies war auch notwendig, denn zum krönenden Abschluss wanderten alle gemeinsam von der Unterkunft zum Kalsmunt, von wo den Jugendlichen ein eindrucksvoller Ausblick über das nächtliche Wetzlar und das Umland geboten wurde.

Gegenbesuch in Attendorn geplant

Nach einer kurzen Nacht kamen alle nochmals für ein gemeinsames Frühstück zusammen, bevor die Aufräumarbeiten begannen. Die Ortsjugend aus Attendorn baute ihr Lager ab, wohingegen die Wetzlarer Jugendlichen ihren Jugendraum sowie die Grillhütte aufräumten. Ein gemeinsamer Abschluss, inklusive Gruppenfoto und Verabredung für das anstehende Jugendlager in Neumünster durften selbstverständlich nicht fehlen. Die Ortsjugend Wetzlar bedankt sich bei den Kameraden aus Attendorn für ihren Besuch und freut sich zu einem Gegenbesuch aufzubrechen. Ein besonderer Dank gilt dabei den Jugendbetreuern Vera, Sebastian, Patrick, Daniel (Attendorn), Fabian, Andrea, Benjamin, Robin (Wetzlar) für die Organisation.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar