Verwirrung mit der 50er Schwimmbadkarte

Europabad oder Domblickbad?
Vorder- und Rückseite der Wertkarte Europabad/Domblickbad
Vorder- und Rückseite der Wertkarte Europabad/Domblickbad

Wetzlar. Geht man und Frau auch, davon aus, dass die Wertkarte für das Europabad und das Domblickbad ist, so hat man und Frau auch, sich geirrt. Gekauft wurde die 50er Wertkarte kurz bevor das Europabad zu Renovierungsarbeiten geschlossen wurde. Hier hieß es, dass die 5 x10er Karten auch für das Domblickbad seien. Denn, so steht es auf der Wertkarte drauf. Doch ich wurde eines Besseren belehrt, als ich nämlich eines Morgens mit dieser Karte ins Domblickbad wollte. Kurz, mir wurde erklärt, dass im Schaufenster doch steht, dass ein Reinkommen mit dieser Karte nicht möglich ist. Sogar Frau Christina Adam von der Enwag wurde von der diensthabenden Bademeisterin angerufen und der Hörer übergeben. Sie erklärte, was ich auch vor der Eingangstür im Schaukasten schon las, das, mit dieser Karte der Eintritt nicht möglich ist. Doch warum? Ja, es sind natürlich zwei verschiedene Eintrittspreise für die Bäder. Ach, so. Na, diese werden ja jetzt, laut Enwag-Artikel in der WNZ, angepasst. Dann könnte ich doch theoretisch mit dieser Wertkarte ins Freibad. Oder kann ich dann ohne Aufpreis mit dieser Karte noch ins Europabad? Dies versicherte mir zumal die diensthabende Bademeisterin. Warum jedoch beide Schwimmbäder auf der Wertkarte stehen, ja das liebe Leut ist nur für Werbezwecke. Geht´s noch? Gerne unterstütze ich die beiden Bäder in Wetzlar und habe dies auch immer durch meine Mitgliedschaft im Verein TV Wetzlar sowie beim EWSV und DLRG getan. Doch diese Erkenntnis, dass die Wertkarte nur für ein Bad gilt, obwohl beide Bäder darauf stehen, hat mich verwirrt. Wie soll das jetzt noch bei der Preiserhöhung werden? 

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Wetzlar