„Berserker“ lösen Ortsgruppe auf

SZENE  Dillenburger wendet sich an Presse

Der ehemalige Leader der „Berserker Lahn-Dill“ gibt unter dem Pseudonym „Julius Stahl“ (der echte Name ist der Redaktion bekannt) die Auflösung der Ortsgruppe Lahn-Dill bekannt. Bilder und Mitteilung wurden öffentlich bei Facebook gepostet. (Foto: privat)
Gaben kurz nach der Razzia ihre Auflösung bekannt: die Ortsgruppe Lahn-Dill der Berserker Pforzheim. (Foto: privat)
Bild 1 von 2

Wörtlich heißt es: „Hiermit geben die Berserker Lahn Dill offiziell ihre Gruppenauflösung bekannt. Aus persönlichen und politischen Gründen haben wir uns dazu entschlossen, die Ortsgruppe Lahn-Dill aufzulösen. Einige ehemalige Berserker werden bestimmt weiterhin hier und da auf Demonstrationen gehen und andere politische Felder beackern.“

Fragen der Redaktion zur Identitätsprüfung des Absenders, zur Größe der Gruppe, dem Gruppenzweck und Grund für die Auflösung laufen ins Leere – die angegebene Mailadresse empfängt keine Nachrichten.

In einem öffentlichen Facebook-Post gibt „Julius Stahl“ (Pseudonym) aus Dillenburg dieselbe Nachricht bekannt, sagt, er habe „nur einen anderen Wirkungskreis“ und „steige nicht aus“.

Die „Berserker Lahn-Dill“ wurden von Medien in Zusammenhang mit der großen Razzia gegen eine rechtsradikale Gruppe im Lahn-Dill-Kreis in Zusammenhang gebracht.

Bei rechtsradikal gerichteten Demonstrationen tauchten in der Vergangenheit Männer mit „Berserker“-Kleidung in Wetzlar und Dillenburg auf. (wes)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar