„Gott ist der Oberschütze“

Schützentag  Bunte Parade vom Schillerplatz zum Dom setzt Akzente in der Altstadt

Pfarrer Björn Heymer hielt im Dom eine Andacht für die Vertreter des hessischen Schießsports. (Foto: Pöllmitz)
Volle Konzentration am Samstagmorgen: Im Steindorfer Schützenhaus wurde der Landesschützenkönig ermittelt. (Foto: Pöllmitz)
220 Teilnehmer und 20 Fahnen: Der Festzug zum Dom hat am Samstagnachmittag Farbe in die Altstadt gebracht. (Foto: Reeber)
Bild 1 von 3

Nach einem geselligen Abend am Freitag im Steindorfer Schützenhaus und dem Landeskönigsschießen, das ab dem Vormittag für spannende Atmosphäre sorgte, sammelten sich rund 220 Vertreter der 27 Schützenbezirke auf dem Schillerplatz. Von dort zogen sie in einem eindrucksvollen Festzug mit mehr als 20 Fahnen und musikalischer Begleitung durch die Blaskapelle des Heimat- und Musikvereins Rechtenbach zum Dom zu ziehen, wo Pfarrer Björn Heymer eine Andacht gestaltete.

Der imposante Zug, angeführt vom stellvertretenden Landesvorsitzenden Hartmut Pfnorr, Landes-Sportleiter Otmar Martin, Landrat Wolfgang Schuster (SPD) und Frank Steinraths (CDU) sowie weiteren Präsidiumsvertretern, bewegte sich durch die Altstadt über den Eisenmarkt zum Dom und hatte unterwegs bei bestem Wetter zahlreiche Zuschauer.

Auf dem Domplatz sammelten sich die festlich heraus geputzten Schützen, um zu den Klängen der Jagdhornbläsergruppe „Westerwald“ in das Gotteshaus einzuziehen. „Für mich ist dies eine Premiere und ich habe als Erstes gefragt, ob Sie auch Ihre Waffen mitbringen?“ erläuterte Heymer. Dann hätten die Schützen traditionell durch das Heidentor, den Eingang für Bewaffnete, einziehen müssen.

„Was haben Schützen mit Gott zu tun?“ fragte der Pfarrer und gab auch gleich Antwort: „Die grüne Kleidung bedeutet Hoffnung und Schützen kommt ja auch von beschützen, andere vor Gefahren bewahren und es ist großartig, wenn eine Gemeinschaft Schützen hat, die dies tun.“ Gott sei so der Oberschütze.

Im Anschluss an die Andacht suchte die Festgemeinschaft die Stadthalle auf, wo der Landesschützenball stattfand, in dessen Rahmen dann als Höhepunkt auch der Landesschützenkönig und Jugendkönig proklamiert wurde. (hp)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar