Abends im Baumarkt eingeschlossen

KRIMINALITÄT Haupttäter entkommt der Polizei / Komplize wird auf der B 49 gestoppt und festgenommen

Dumm gelaufen: Ein Dieb wollte abends in einem Baumarkt klauen, scheiterte aber an der Alarmanlage. (Foto: Pixelio)

Gegen 23.15 Uhr löste die Alarmanlage des Marktes in der Altenberger Straße aus. Mehrere Streifen aus Wetzlar machten sich sofort auf den Weg. Im Außenbereich des Marktes entdeckten Polizisten einen Mann, der sofort Reißaus nahm. Trotz intensiver Fahndung, bei der auch Nachtsichtgeräte und Hunde zum Einsatz kamen, blieb der Unbekannte verschwunden. Er hatte sich am Abend im Markt einschließen lassen und war anschließend auf Klautour gegangen. Die Beute steckte er in einen Beutel, den ein Komplize mit einem Seil über den Zaun zog.

In der Nähe des Baumarktes entdeckten die Ordnungshüter allerdings einen in Polen zugelassen Pkw. Im Kofferraum lagen weitere Taschen zum Verstauen der Beute bereit. Eine Zivilstreife beobachtete den Wagen. Gegen 3.35 Uhr tauchte ein Mann auf, startete den Motor und fuhr über die B 49 in Richtung Gießen davon. Polizisten stoppten den Wagen und nahmen den 28-jährigen Fahrer fest.

Augenscheinlich handelt es sich nicht um den Einbrecher, sondern um einen Komplizen. Der aus Polen stammende Verdächtige musste mit auf die Wetzlarer Wache. Da der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand, musste er sich dort einer Blutentnahme unterziehen. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar