Bei Dorlar badet ein Albino in der Lahn

Lahnau-Dorlar Was haben es im Sommerloch schon für absonderliche Tiere in die Zeitung geschafft – die zudem meistens gar nicht echt waren. Dieses Exemplar allerdings ist ganz real – es handelt sich um ein Bisam, das bei Dorlar am Lahnufer vom Hobbyfotografen Friedhelm Rücker gesehen wurde. „Die possierlichen Tiere waren gut zu sehen, da die Sonne schien und sie sich auf der Eisfläche am Flussrand bewegten. Eins der Tiere ist ein Albino, was nicht nur am Fell, sondern auch an den rosa Füßen erkennbar ist“, schreibt Rücker. Ungewöhnlich war die Beobachtung zudem, weil die Tiere recht scheu und außerhalb der Dämmerungszeiten nur sehr selten zu Gesicht zu bekommen sind. Mit einem Spezialobjektiv von etwa 1000 Millimetern Brennweite schoss Rücker vom gegenüberliegenden Flussufer auch diese Aufnahme. Bisams werden oft auch als Bisamratten bezeichnet, sind aber keine Ratten, sondern gehören zu den Wühlmäusen. Rücker jedenfalls will die Tiere weiter beobachten – vielleicht auch bald den Nachwuchs. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar