Bei Mäharbeiten überfahren: 34-Jähriger tot

Unfall  B 277 zwischen Aßlar und Werdorf voll gesperrt

Um den Unfallhergang aufzuklären, fotografiert am Donnerstagnachmittag ein Sachverständiger die Unfallstelle. (Foto: Fritsch)

Auf der B 277 kurz hinter Werdorf ist am Donnerstag ein Mann bei Mäharbeiten tödlich verletzt worden. (Foto: Fritsch)

Bild 1 von 2

Der 34-jährige Wetzlarer war laut Polizeiangaben mit Mäharbeiten am Fahrbahnrand der Bundesstraße zwischen Aßlar und dem Ortsteil Werdorf beschäftigt, als er gegen 14.20 Uhr aus bisher nicht bekannten Gründen vom Kleintransporter eines 35 Jahre alten Fahrers touchiert wurde. Der Arbeiter erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der ebenfalls in Wetzlar lebende Unfallfahrer blieb unverletzt.

Bis zum Abschluss der Untersuchungen durch den Unfallsachverständigen bleibt die Bundesstraße 277 kurz vor der Werdorf voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Unfallstelle über ein Industriegebiet umgeleitet. (kel)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (1)
Schrecklich! Wie konnte es dazu kommen? Bei Mäharbeiten wird doch Abgesperrt und mit Schildern darauf aufmerksam gemacht. Auf einer gerade Straße die voll einzusehen ist fällt das doch sofort auf!
Mehr aus Region Wetzlar