Betrunken im Auto zur Polizei

ALKOHOL Solmser überfährt auf dem Weg zur Polizei mit 2,8 Promille ein Wildschwein

Fahren unter Alkohol. (Symbolfoto: Archiv)

Gegen 6 Uhr erschien der Mann auf der Wetzlarer Polizeistation in der Frankfurter Straße. Er war Opfer einer Beleidigung und einer Sachbeschädigung geworden und sollte vernommen werden. Gleich zur Begrüßung schilderte der Solmser, dass er auf der Fahrt zur Dienststelle mit einem Wildschwein kollidiert war. Seinen demolierten Wagen hatte er auf dem Parkplatz der Polizei abgestellt.

Sein Pech: Dem Beamten auf der Dienststelle fiel eine Alkoholfahne auf und er zählte eins und eins zusammen. Es folgte ein Atemalkoholtest, der bei dem 38-Jährigen einen Wert von stolzen 2,8 Promille zutage brachte. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, zudem stellten die Polizisten seinen Führerschein sicher.

Den Weg auf die Arbeit trat der Angetrunkene anschließend zu Fuß an. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (1)
Und was hat das jetzt mit der Handschrift zu tun?

(Anm. d. Red.: Ist das wirklich nicht verständlich? Wird doch im Vorspann erklärt.)
Mehr aus Region Wetzlar