Lesezeit für diesen Artikel (381 Wörter): 1 Minute, 39 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Bürgerbegehren beschlossen

HANDEL Greifenstein entscheidet am 22. März über Markt-Frage

Greifenstein-Beilstein. Martin Kröckel muss weitere rund 20 000 Euro in den Haushalt des nächsten Jahres einplanen. Das Geld braucht der Bürgermeister der Gemeinde Greifenstein für die Organisation des Bürgerbegehrens zur Ausweisung des ehemaligen Bahngeländes im Ortsteil Beilstein, damit sich dort zwei Lebensmittelmärkte ansiedeln können - ein so genannter Vollsortimenter der Rewe-Gruppe und ein Discounter aus dem Hause Aldi-Süd.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Ganz im Gegenteil zu den ständig falschen Behauptungen und Berichten hat die Gemeindevertretung von Greifenstein (und auch die SPD) sich nie gegen einen Aldi ausgesprochen.
Was für eine Posse, was Fürstin Kasperletheater...

Wie kann man als gewählter Gemeindevertreter GEGEN die Ansiedlung eines Aldi in einer Gemeinde sein, der nur eine einzige richtige Einkaufsmöglichkeit hat? Als mehr
normaldenkender Bürger kann man da nur verständnislos den Kopf schütteln...

Haben die Gegner auch sachliche Argumente oder ist das nur reines Kirchturmdenken?
Es ist schon erstaunlich, dass in keinem Bericht der WNZ erwähnt wird, was es bedeutet, wenn in Beilstein zwei Märkte entstehen:
1. Der REWE-Markt in Holzhausen muß geschlossen werden, die Orte Allendorf, Ulm, mehr
Holzhausen und Rodenroth werden "abgehängt", d.h. sie haben dann bis zu 8km bis zum nächsten Lebensmittelversorger.
2. Der Bahnhof in Beilstein, der unter Denkmalschutz steht, müßte abgerissen werden, sollten dort die beiden Märkte so wie geplant errichtet werden.
3. Von Aldi gibt es bis heute weder eine Interessenbekundung, einen Markt in Beilstein zu betreiben noch eine Anfrage dazu.
Es wäre für eine faire Berichterstattung wichtig, auch diese Punkte, die Teil jeder bisherigen Gemeindevertretersitzung waren, zu erwähnen.
Mehr aus Region Wetzlar