Bus touchiert Schüler trotz Vollbremsung

POLIZEI Kinder achten nicht auf Verkehr

Symbolfoto: Naumann

Gegen 7.50 Uhr waren die beiden acht und zehn Jahre alten Schüler auf dem Gehweg der Stoppelberger Hohl in Richtung Nauborner Straße unterwegs. Ihr Ziel war die Ludwig-Erk-Schule. Ohne auf den Verkehr zu achten, überschritten die beiden Kinder die Nauborner Straße. Ein Bus musste eine Vollbremsung einleiten, schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen zu kommen und touchierte den Achtjährigen. Der stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Drei der insgesamt zwölf Fahrgäste im Bus zogen sich durch die Notbremsung ebenfalls leichte Verletzungen zu.

Eine 27-jährige Frau, ihr 15 Monate alter Junge sowie ein 87-jähriger Rentner erlitten Prellungen und Platzwunden. Der zehnjährige Schüler blieb unverletzt. Rettungswagen brachten die verletzten Kinder und die Mutter des Kleinkindes zur Untersuchungen in die Uni-Klinik Gießen. Der verletzte Rentner wurde im Krankenhaus Wetzlar versorgt.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar