Dachstuhl steht in Flammen

BRAND Feuerwehr ist in Berghausen im Einsatz / Bewohner bleiben unverletzt

Nach rund zwei Stunden gelang es der Feuerwehr, den Brand eines Dachstuhls in Berghausen zu löschen. (Foto: Fritsch)

51 Feuerwehrleute waren am Montagabend in Berghausen im Einsatz. (Foto: Pöllmitz)

Ein Einfamilienhaus in Berghausen ist am Montagabend bei einem Brand fast komplett zerstört worden. Die fünf Bewohner blieben unverletzt. (Foto: Pöllmitz)

Bild 1 von 3
Feuer macht Haus in Aßlar unbewohnbar

Im alten Ortskern, in der Nähe von Backhaus und Kindergarten, wo die Häuser zumeist aneinander gebaut sind, ist Feuer das Schlimmste, was die Bewohner der kleinen Häuser bedrohen kann. Die ersten Atemschutzgeräteträger, die versuchten, sich von innen dem Brandherd im Anbau zu nähern, mussten sich zurückziehen.

"Durch den schwarzen Qualm sah man nichts, es war unbeschreiblich heiß und es kam zur Durchzündung, so dass wir nichts ausrichten konnten", berichtet Matthias Hock von der Aßlarer Feuerwehr.

Brandursache unklar: Kriminalpolizei ist am Dienstag vor Ort

Deren Wehrführer Markus Kunzig übernahm die Leitung der Löscharbeiten und brachte die Situation auf den Punkt: "Das Feuer ist hartnäckig, weil unerreichbar."

Schnell war das Dach durchgebrannt, Eternitplatten glühten, Flammen schlugen heraus und die Feuerwehrleute spritzten von allen Seiten, was in der engen Bebauung äußerst schwierig war. Sonderausbildungen mit der Drehleiter, die auf engstem Raum agieren muss, machten sich bezahlt.

Der Brandherd lag im Anbau im Dachbodenbereich, nach vorne im Altbau befindet sich ein Kinderzimmer, das die Wehrleute einschlugen, um dem Feuer mit dem Wasserstrahl von innen zu begegnen. Im hinteren Teil waren die Fenster längst geborsten. Der Lüfter, der zum Entfernen von dichtem Qualm zum Einsatz kam, konnte zunächst auch nichts ausrichten.

Der Feuerwehr gelang es, die Nachbarhäuser zu schützen. Gelöscht war der Brand nach rund zwei Stunden.

Der Schaden wird auf mindestens 80 000 Euro geschätzt. Noch völlig unklar ist die Brandursache. Wie die Polizei am Abend mitteilte, wird sich die Kriminalpolizei den Brandort am Dienstag anschauen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar