Der Fotograf geht mit an Bord

Ausstellung  Michael Agel hat ein Jahr lang Wetzlarer Ruderer mit der Kamera begleitet

Leica-Fotograf Michael Agel zeigt „Rudern in Wetzlar“ auf großformatigen Bildern in der Colchesteranlage. (Foto: Rühl)

Mit Agels Fotografien hat Wetzlar ein Novum: die erste Open-Air-Fotoausstellung in der Colchesteranlage entlang der Lahn. Aus weit über 1000 Aufnahmen hat der Fotograf 22 Werke ausgewählt, die nun großformatig den Park zieren.

Die großen Bilder in Schwarz-Weiß sind Blickfang für Passanten in der Colchesteranlage

Zwei Meter Breite oder Höhe, alle Bilder in Schwarz-Weiß, zwischen Bäumen, Parkbänken und Wasserfontäne werden die Fotos nun nicht nur interessierte Kunstliebhaber, sondern auch viele Fußgänger, Müßiggänger, Rad- und Kinderwagenfahrer erfreuen. Die Idee zu der Ausstellung hatte vor zwei Jahren die Pressesprecherin des RC Wetzlar, Sabine Hargarter-Kornder.

Zur Vernissage begrüßte RC-Vorsitzender Reinhard Groh fast 100 Interessierte. Er wies darauf hin, dass Rudern in Wetzlar eine lange Tradition hat. Seit 1880 sei das Rudern als sportliche und gesellschaftliche Größe in der Stadt sichtbar.

Stadtrat Thomas Heyer überbrachte die Grüße der Stadt und des Oberbürgermeisters. Der Rudersport liege der Stadt am Herzen. Heyer erinnerte daran, dass der RC in seiner bisherigen Geschichte fünf Olympiasieger hervorgebracht hat. Er mache Werbung für die Sportstadt Wetzlar, trage den Sport in die Schulen und sorge so für den Nachwuchs.

Michael Agel, 1970 in Wetzlar geboren, arbeitet seit 25 Jahren bei Leica und ist auch als Fotograf tätig. In der Vergangenheit ist er bereits mit seinen Ausstellungen aufgefallen. Er berichtete, dass es gar nicht einfach gewesen sei, mit der Kamera in den Ruderbooten mitzufahren. Er dankte den Sportlern, die ihn auf ihren Booten mitnahmen.

Die Bilder zeigen den Rudersport aus manch ungewöhnlicher Perspektive. Die Beschränkung auf die schwarz-weißen Anteile des Abgebildeten führt zu einer Konzentration auf das Wesentliche.

Dennoch kommt die Schönheit der Umgebung an der Lahn zum Ausdruck. Die Open-Air-Schau stellt die Bilder in ein interessantes Ambiente. Von den Standorten in der Colchesteranlage aus ist die Lahn immer in Sichtweite.

Die Ausstellung mit dem nüchternen Titel „Rudern in Wetzlar“ ist noch bis zum 18. Oktober in der Colchesteranlage zu sehen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Wirtschaft