Dritter Toter nach Unfall auf der A 45

Nach dem Tod eines 41-Jährigen aus Biebertal steigt die Zahl der Opfer des Unfalls auf der A45 am Dienstag auf drei. (Foto: Fritsch)

Zwei 48 und 55 Jahre alte Männer aus Pohlheim und Lahnau waren bereits am Dienstag gestorben, einer an der Unfallstelle, einer auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Männer hatten gemeinsam mit dem 41-Jährigen aus Biebertal im Auto einer 57-Jährigen aus Heuchelheim gesessen. Die vier waren Mitarbeiter einer Klinik in Bad Nauheim und befanden sich auf dem Heimweg.

Kurz nach dem Wechsel von der A 5 auf die A 45 am Gambacher Kreuz war das Auto der Arbeitskollegen gegen einen Lastwagen geprallt. Nach Angaben der Polizei passierte der Unfall beim Fahrstreifenwechsel. Der schwarze Citroën, in dem die Arbeitskollegen saßen, geriet ins Schleudern, stieß mit einem VW Touran zusammen und überschlug sich. Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Die Autobahn war stundenlang gesperrt. (pre)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar