Lesezeit für diesen Artikel (1929 Wörter): 8 Minuten, 23 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Ein Ziel, drei Wege: Leuns Stillstand beenden

PODIUMSDISKUSSION  Silke Interthal (SPD), Björn Hartmann (CDU) und Andreas Voigtländer-Tetzner (FW) im Schlagabtausch

LEUN Wirtschaft, Verwaltung, Feuerwehren, Jugend: Viele Themen bewegen die Leuner, vieles ist in den vergangenen Jahren liegengeblieben. Bei der Podiumsdiskussion der WNZ ging der Blick in die Zukunft mit einem Grundkonsens: Es muss sich etwas tun in der Stadt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Dann sage ich "bravo". Die NPD wirft die ganze Zeit mit "Zensur" und "Lügenpresse" um sich und ihr gießt noch Öl ins Feuer mit dieser Aktion. Es ging um einen Kandidaten für den Posten des Leuner Bürgermeisters und ihr mehr
verpasst hier einen Maulkorb und macht ihn mehr oder weniger zu einer Art Märtyrer. Hättet ihr ihn ganz regulär eingeladen, hätte es vermutlich keinen gejuckt, denn wir ihr selbst richtig erklärt sind sie zu "unbedeutend"...
"Ihr" legt also fest, wer sprechen darf und wer nicht wenn es um die Zukunft der Leuner Bürger und den
neuen Bürgermeister geht? Okay, ich weiß Bescheid. (Anm. d. Red.: In diesem Fall - wir waren Gastgeber und der nicht mehr
geladene Gast ein NPD-Vertreter - trifft das zu.)
Moment. Ich kann die NPD und ihre braune Brut auch nicht leiden.
Und ja, sie ist verfassungsfeindlich (und das auch zu recht). Aber wenn sie NICHT verboten ist, warum durfte sie nicht sprechen?
Aus juristischer Hinsicht mehr
war doch alles konform. Sprechen darf der Herr dann nicht? Wer legt das fest?

(Anm. d. Red.: Der Gastgeber - wir.)
Wieso war der Herr nicht geladen?
Er ist doch Kandidat für das Amt des Bürgermeisters. (Anm. d. Red.: Er gehört der verfassungsfeindlichen NPD an, was ihn für eine Teilnahme an dieser Runde disqualifiziert.)
Mehr aus Region Wetzlar