Lesezeit für diesen Artikel (403 Wörter): 1 Minute, 45 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Ermittlungen gegen Ex-ERF-Mitarbeiter eingestellt

Justiz  Vorwurf des sexuellen Missbrauchs an Jungen verjährt / Staatsanwaltschaft prüft nun mutmaßliche Untreue-Delikte

Wetzlar/Duisburg Wegen Verjährung hat die Staatsanwaltschaft Duisburg Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen gegen einen ehemaligen Bereichsleiter von ERF Medien in Wetzlar eingestellt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Sorry, es sollte natürlich heißen:

...was zudem für das laufende Beschäftigungsverhältnis gar nicht "relevant" sei.
Ich habe verstanden: Wer zwei Jungen im Jugendalter sexuell missbraucht und Kinderpornos auf seinem Dienstrechner hortetet, hat nur "etwas falsch gemacht“, was zudem für das laufende Beschäftigungsverhältnis gar nicht mehr
"irrelevant" sei.

Eine geradezu groteske Weltanschaung dieses ERF-Vorstands. Diese Evangeliumswächter brauchen sich mit einer solch absurden Gesinnung gar nicht über irgendwelche, aus abendländischer Sicht obskuren islamistischen Bräuche oder die Anwendung der Scharia zu beklagen. Mir erscheint eine derart verquaste Auffassung des ERF indes keinen Deut besser.
Mehr aus Region Wetzlar