Es reicht leider nicht 
für „Get together“

Musik  Frauenchor schafft es nicht unter die ersten 3

Beim der Onlineabstimmug für die "Rotkäpchen-Nacht der Chöre" hat es für den Frauenchor "Get together" aus Waldsolms nicht für die ersten Plätze gereicht. (Archivfoto: Serowy)

Punkt 12 Uhr wurde am Donnerstagmittag der Gewinner des Onlinevotings bekannt gegeben und diesmal lautete der Gewinner leider nicht „Get togehter“ aus Waldsolms. Der Chor „Die neue Generation“ aus Palzem bei Trier hat bei dem über mehrere Wochen andauernden Onlinevoting des Sektherstellers das Rennen gemacht.

Mit „Revolverheld“ dürfen in Freyburg/Unstrut auch die beiden Chöre singen, die es auf Platz Zwei und Drei geschafft haben, allerdings zählt darunter nicht der Waldsolmser Frauenchor. Welchen Platz sie genau belegt haben, wollte der Veranstalter am Donnerstagmorgen noch nicht mitteilen.

Nachdem der Chor in das Finale der besten zehn Chöre eingezogen war, übernahmen die Waldsolmserinnen zwischenzeitlich sogar die Führung im Onlinevoting, bei dem pro E-Mail-Adresse einmal pro Tag abgestimmt werden konnte. Gereicht hat es dann letzlich aber nicht.
Im Sommer hatte der Frauenchor den hr4-Chorwettbewerb auf dem Hessentag in Korbach gewonnen. (kel)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar