Feuerwehr rettet Hund

Dieser Hund kam nochmal mit dem Schrecken davon. (Foto: Feuerwehr Waldsolms)

Am Dienstagmittag wurden die Feuerwehren der Gemeinde Waldsolms und der Rettungsdienst gegen 14.15 Uhr zu einem Feuer in den Diebacher Weg gerufen. Eine aufmerksame Nachbarin hatte festgestellt, dass Rauch aus einer Wohnung kam.

Die Wohnungstür im zweiten Stock war verschlossen und musste aufgebrochen werden. Mit einem Rauchverschluss wurde verhindert, dass der Rauch aus der Wohnung in das Treppenhaus vordringen konnte. Ein Trupp unter Atemschutz drang in die Wohnung vor und fand einen Hund.

Ursache für den Rauch war Essen, das in einem Topf in der Küche brannte. Der Topf wurde abgelöscht und nach draußen gebracht. Die Wohnung wurde anschließend belüftet. Nach 90 Minuten war der Einsatz beendet.

25 Einsatzkräfte der Waldsolmser Feuerwehren waren unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Hendrik Krämer im Einsatz. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar