Fipronil-Eier auch im Lahn-Dill-Kreis

LEBENSMITTEL  Veterinäramt: Neun Aldi- und sechs Lidl-Filialen betroffen

Mit dem Insektengift Fipronil belastete Bio-Eier sind nun auch in Supermärkten im Lahn-Dill-Kreis aufgetaucht. (Archivfoto: Weigel/dpa)

Die Behörde kontrolliere aktuell die Rücknahme der Eier aus den Märkten. Bürger, die Bio-Eier in einer der betroffenen Aldi-Süd- sowie Lidl-Filialen gekauft haben, könnten diese zurückbringen.

Für Mensch und Tier bestehe kein gesundheitliches Risiko beim Verzehr, da die ermittelten Werte des Insektengifts zwar oberhalb eines Grenzwertes, aber weit unterhalb eines kritischen Gehaltes lägen. Das hätten Bewertungen des Bundesamtes für Risikobewertung (BfR) ergeben.

Betroffen sind Bio-Eier mit dem Stempel „0 NL 4031002“ aus einem niederländischen Legehennenbetrieb. Insgesamt rund 73 000 verunreinigte Eier gelangten nach Deutschland. Im Lahn-Dill-Kreis tauchten laut Veterinäramt solche Eier in folgenden Lidl-Filialen auf:

 

  • Wetzlar-Niedergirmes (Carolinenhütte 15),
  • Wetzlar (Westendstraße 1),
  • Wetzlar (Hörnsheimer Eck 1-3),
  • Solms (Heinrich-Baumann-Straße 6),
  • Aßlar (Walbergraben 2),
  • Braunfels (Wetzlarerstr. 6).

 

Darüber hinaus in folgenden Filialen von Aldi-Süd:

  • Wetzlar-Niedergirmes (Naunheimer Straße 36a),
  • Wetzlar-Dutenhofen (Wellergasse 31),
  • Wetzlar (Altenberger Straße 34),
  • Wetzlar (Alte Straße 4),
  • Wetzlar (Elsa-Brandström-Straße 1),
  • Hüttenberg-Rechtenbach (Budenweisgraben 4),
  • Solms (Solmser Gewerbepark 2),
  • Sinn (In der Au 6),
  • Aßlar (Walbergraben 6).

Das Insektengift Fipronil war bereits im vergangenen Jahr in niederländischen Legehennenbetrieben verbotenerweise zur Bekämpfung von Parasiten eingesetzt worden. Seitdem wird laut einem Bericht des NDR gezielt auf Fipronil getestet. So seien die aktuellen Überschreitungen der Höchstwerte festgestellt worden. Die jetzigen mit Fipronil belasteten Eier seien offenbar eine Spätfolge des Skandals im vorigen Jahr, weil immer noch Reste des Giftes im Boden seien. (red/jli)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar