Lesezeit für diesen Artikel (439 Wörter): 1 Minute, 54 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Greifenstein hat die Wahl

VOTUM Bürgerentscheid in Sachen "Märkte-Ansiedelung"

Greifenstein (gh). Am Sonntag gilt’s. Dann haben es die Greifensteiner beim Bürgerentscheid in der Hand, ob in Beilstein zwei Märkte siedeln dürfen, Rewe und Aldi, oder nur einer bauen soll, Rewe.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Ein "NEIN" blockiert den SPD ANTRAG zur medizinischen Versorgung!!!

Hat die SPD tatsächlich den „Kreislauf der Wirtschaft“ verstanden ???
Das die ärztliche Versorgung auf dem Land seit Jahren gefährdet ist, weiß mehr
Jeder.
Paradoxer Weise kommt die SPD JETZT mit einem solchen „großartigen“ Antrag, verhindert aber parallel dazu die Entwicklung der Infrastruktur in der Großgemeinde. Diese ist aber ein Haupt-Aspekt, wenn man ärztliche Versorgung sichern will.
Die Kassenärztliche Vereinigung, Ärzteverbände, Universitäten, das Ärzteblatt ,etc. predigen seit vielen Jahren, dass der Landarztmangel nur aufgehalten werden kann, wenn die Infrastruktur den jungen Nachfolge-Ärzten auch interessante Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Die Erkenntnis stammt nicht von mir, denn auch die Umfragen zeigen, dass es den jungen Medizinern und deren Familien nicht um die Anreize des 2012 eingeführten Versorgungsstrukturgesetzes geht, sondern primär ein gut sortierter Einzelhandel, Kinderbetreuung, Schulen und Freizeitangebote entscheidend für eine Praxisübernahme sind. Diese jungen Familien können sich aufgrund zeitlicher Faktoren (Praxis plus Land-Hausbesuche) wenig Mobilität für andere Dinge leisten und benötigen ALLES VOR ORT!

Solange weiterhin Blockade gegen die Ansiedelung weitere Märkte betrieben wird, solange werden Greifensteins Mediziner kaum Nachfolger finden, wird auch Tourismus und Gewerbe dauerhaft ausbleiben. Die Arztpraxen verlieren an Wert und müssen zu Schleuderpreisen abgegeben werden. Meist droht die Schließung in wirtschaftlich schwachen Gemeinden, zu denen auch Greifenstein gehört.
Und wer zum Thema „Landarzt und Infrastruktur“ anderer Meinung ist, der sollte sich mit diesem Thema mal bei Dr.Google auseinandersetzen und zahlreiche Beispiele aus anderen Gemeinden reflektieren. Oder einfach mal in unserer direkten Nachbarschaft vorbeischauen……wo das Gesundheitsnetz Mittelhessen seit 2013 agiert – von Marburg bis Limburg, unter Schirmherrschaft der Stadt Weilburg. Hier ist der Politik und den Kommunen der „Kreislauf der Wirtschaft“ eben bekannt, damit medizinische Versorgung dauerhaft aufrecht erhalten werden kann.

!!!WIR brauchen Mediziner, Tourismus, Einzelhandel, Gewerbe und Industrie.
Ein JA am 22.03. sichert UNS auch die Grundschule, Kindergärten und vieles, vieles mehr. Wir wollen WACHSEN und ZUWACHS für unsere Gemeinde!!!!

Ein „Nein“ wird die schlechteste Werbung für unsere Gemeinde sein. „Nein“ bedeutet das Ende von Wachstum und die Abschreckung von Menschen und Investoren. Ein „Nein“ wird auch Dr.Google nicht vergessen – die fatalste, globale Außenwerbung für diese Gemeinde!!!
Torsten Heimann
Gemeindevertreter der CDU Greifenstein
Mehr aus Region Wetzlar