Lesezeit für diesen Artikel (361 Wörter): 1 Minute, 34 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Kinderbecken muss saniert werden

PARLAMENT Für den Erhalt, aber Kosten von 100 000 Euro erscheinen zu hoch

Braunfels. Das Kinderbecken im Braunfelser Schwimmbad ist kaputt. Es soll saniert werden, sind sich die Stadtverordneten einig. Und das möglichst vor der neuen Badesaison, die voraussichtlich Ende Mai beginnt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Was hat das Gutachten denn ausgesagt?
Dass das Becken kaputt ist und repariert werden muss?

Jeder Hausbesitzer weiß, dass alles irgend wan einmal kaputt geht und legt sich gelch zurück um es zu haben, wenn er es mehr
braucht.

Warum investieren Gemeinden immer in Neubauten und vergessen die Unterhaltungs und Reparaturkosten? Das ist mit völlig unverständlich.

Um einmal im Überentragenem Sinn unsere Kanzlerin zu zitieren: Jede Schwäbische Hausfrau weiss so was und würde es besser machen.
Was gibt's da viel zu rätseln und für (bis zu zusätzlichen!) 15 TEUR für lediglich ein Gutachten rauszuhauen?!

Glasur ist nach der langen Nutzungsdauer der Fliesen angegriffen und daher Feuchtigkeit (überwiegend an mehr
den Rändern) in die Fliesen eingedrungen. Frosteinwirkung erledigt den Rest. Glasur wird an den betreffenden Stellen "abgesprengt".

Würde Diffusion oder Leckwasser die Ursache sein, wiesen die Fliesen keine Abplatzungen auf, sondern wären lose oder stellenweise abgefallen. Bei Spannungen im Fliesen-Untergrund wären die Fliesen gerissen. Bei Schäden an der Fuge wären diese erkennbar rissig oder bröselig.

Ist nicht wirklich so komplex, wie es hier dargestellt wird und eine Begutachtung jedefalls nicht einen fünfstelligen Eurobetrag wert.

Was soll's, wer "geschickt" Darlehen und/oder Kassenkredite in der Schweiz aufnehmen kann,dem kommt's auch auf 15 Mille für ein entbehrliches Gutachten nicht an.
Mehr aus Region Wetzlar