Kurioser Unfall: Schlafende Männer neben Auto gefunden

(Foto: J. Fritsch)

Zwei Männer würden schlafend bei dem Transporter liegen, das Angebot zu helfen, hätten beide ausgeschlagen. Da ihm diese Situation komisch vorkam, informierte er die Polizei. Die Polizei geht derzeit von folgendem Ablauf aus: Der Fahrer des verunglückten weißen Fiat Ducato war offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Straße abgekommen.

Der Transporter überfuhr einen Betonabweiser sowie eine aus dem Boden laufende Leitplanke, überschlug sich und kam auf der Beifahrerseite zum Stehen. Die erste Streife der Polizei traf drei Personen an dem Wrack an. Ein Mann war unverletzt, ein zweiter leicht und ein dritter schwer verletzt. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung der Verletzten.

Einer der Männer musste mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik nach Gießen transportiert werden. Vom Fahrer des verunglückten Transporters fehlt momentan jede Spur. Wann genau sich der Unfall ereignet hat, ist derzeit nicht bekannt. Die Schäden schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 10000 Euro. Die Autobahnpolizei sucht nach Zeugen und Hinweisgebern, die etwas zum Unfallhergang sagen können. Info an (0 60 33) 7 04 30. (red/ J. Foto: Fritsch)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar