Lesezeit für diesen Artikel (364 Wörter): 1 Minute, 34 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Landtag befragt RP zu Woolrec

"Erkenntnisse nicht achselzuckend hinnehmen"

"Es wird immer deutlicher, dass in Tiefenbach eine Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung besteht", so das Fazit vom umweltpolitischen Fachsprecher der SPD-Fraktion, Tobias Eckert, in einer Pressemitteilung. "So wurde bestätigt, dass behördliche Auflagen von der Firma nicht erfüllt worden sind. Die geforderte Einhausung eines Produktionsbereiches besteht noch nicht, ebenso wenig eine Schleuse zur Verhinderung von Umgebungskontamination", so Eckerts nach der Sitzung. Dies sei nicht hinnehmbar.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Herr Dr. Wittek, kann man sich auf Sie verlassen? Halten Sie das ein was Sie gesagt haben?

Sie haben gesagt, wenn Woolrec bis Ende August keine Abnehmer hat, dann wäre der Produktanerkennungsbescheid weg.

Genau das mehr
ist passiert: Woolrec hatte keine Abnehmer bis Ende August. Aber das Regierungspräsidium prüft immer noch, ob Woolrec vielleicht doch welche haben könnte, sehe ich das richtig?

Wenn zum Beispiel ein Student am Abgabetermin anstatt einer Diplomarbeit nur eine Absichtserklärung abgibt, dann hat er eben Pech gehabt. Aber Woolrec, dürfen die alles???

Woolrec hatte sowieso schon monatelang Zeit, Abnehmer vorzuweisen. Woolrec hat ja nicht einmal eine Strafe bekommen, obwohl die Firma mindestens 5 Jahre gegen Vorschriften verstoßen hat. Und jetzt? Ich hoffe nicht, das Woolrec wieder eine Ausnahme bekommt, das würde kein Mensch mehr verstehen. Alle sind gleich, und manche sind gleicher??? Da käme man sich endgültig ver... vor.
Ich weiß gar nicht was es da so lange zu prüfen gibt! Entweder es sind richtige Abnehmer oder nicht. Auf dem Papier kann man sich ja alles so schönschreiben das es passt.
Und wir in Tiefenbach sind weiter jeden Tag der mehr
Gefahr von krebserzeugenden Fasern ausgesetzt.
Was auch noch wichtig ist: Regierungspräsident Witteck gab zu dass die Staatsanwaltschaft mittlerweile auch gegen einen für Woolrec zuständigen Mitarbeiter ermittelt. Allmählich wird dies ein richtig runder Umweltkrimi. mehr
Das Opfer steht schon fest: Tiefenbach.
Mehr aus Region Wetzlar