Lkw brennt - Verkehr auf B49 stockt

POLIZEI Feuer auf Höhe des Dutenhofener Sees / Fahrer bleibt unverletzt

In der Nähe des Dutenhofener Sees hat am Mittwochmorgen ein Lkw gebrannt. (Foto: Friese)

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Brand um 6.40 auf dem Standstreifen der Bundesstraße. Der Fahrer bemerkte Rauch im Motorraum, blieb selbst aber von Verletzungen verschont. Während Kräfte der Gießener Berufsfeuerwehr die Flammen zügig löschten, sperrte Hessen Mobil den rechten Fahrtstreifen. Das Führerhaus brannte komplett aus.

Der Verkehr auf dem linken Fahrtstreifen lief in der Folge weiter, stockte zwischen der Anschlussstelle Lahnfeld-Dreieck und Lahnau aber mehrere Stunden lang. Um 9 Uhr waren die Räumungsarbeiten beendet. Daraufhin konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt und einen Schaden von 30 000 bis 40 000 Euro aus. (hog)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus Region Wetzlar