Lesezeit für diesen Artikel (428 Wörter): 1 Minute, 51 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Mürvet Öztürk verlässt die Grünen

AUSTRITT Unterschiedliche Positionen als Grund

Wetzlar Fast zwei Jahre nach ihrem Fraktionsaustritt hat die Wetzlarer Landtagsabgeordnete Mürvet Öztürk am Montag auch die Partei der Grünen verlassen. Die 44-Jährige kam damit dem Ausgang eines Parteiordnungsverfahrens durch den Grünen-Landesvorstand zuvor.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
"Vorgeworfen wurde ihr parteischädigendes Verhalten, weil sie mehrfach mit anderen Fraktionen abgestimmt hatte."

Man mag inhaltlich von den Thesen von Frau Öztürk halten was man will - meine Zustimmung finden sie weit mehr
überwiegend nicht! - aber die Begründung, mit welcher die Grünen (also nicht etwa die NPD oder die REPs!) Frau Öztürk aus ihrer Partei ausschließen wollten, sollten jeden Demokrat aufs Schärfste alarmieren.

Was genau ist es eigentlich, was man ihr vorwirft? Sie hat faktisch hin und wieder nicht die Meinung ihrer Fraktion geteilt, anders abgestimmt und ist mithin ihrer eigenen inneren Überzeugung, anstatt der Fraktionsdisziplin ("Fraktionszwang"), gefolgt. Demnach erwarten die Grünen (aber auch andere im Parlament), dass man der Fraktionsmeinung blind zu folgen habe. Aus solchen Erwartungshaltung ist in der Vergangenheit häufig Schlimmes entstanden. Solche Machenschaften gehören strikt unterbunden bzw. als schwere Nötigung und Einschränkung der Selbstbestimmung, des freien Gewissens und des Rechts auf Meinungsäußerung, bestraft.

Warum stellt man dann nicht gleich den Antrag, dass zu den Plenarsitzungen nur noch der jeweilige Fraktionsvorsitzende erscheinen muss und die paar wenigen Fraktionslosen? Die Fraktionsvorsitzenden geben die vereinheitlichte Meinung der Fraktion bekannt, und gut. Bhagvan lässt grüßen...
Eine weise Entscheidung, den Grünen die rote Karte zu zeigen. Schwarz und Grün sind in Hessen politisch deckungsgleich, kein Unterschied mehr wahrnehmbar. Zum Glück gibt es eine ökologisch- demokratische Alternative, mehr
die nun auch in Hessen wählbar ist.
Mehr aus Region Wetzlar